Manu Biosphärenreservat

5 Tage / 4 Nächte

Tourcode: MANU-B1

Kostenlose Angebote!


von: USD $ 1300.00

Überblick

 Beste Reisezeit:
Apr -  Nov
Mär und Dez Jan und Feb.

 Abfahrten:
Normal / täglich
 Aktivitäten:
Kulture, Nature, Fauna, Flora, Wildlife, Trekking & Hiking.
 Orte:

Cusco, Acjanaco, Manu Kulturzone und Manu Biosphärenreservat  


 Transportation:

Privattransport, Privatboo und Trekking

 Accommodation:
 Bambu Lodge und  Manu Birding / Maquisapayoj Lodge  
 Start des Ausflugs: 

Cusco

 Ende des Ausflugs

Cusco order Puerto Maldonado

 Skleine Gruppen:
(6 Reisende)
 Mindestalter:
> 6 Jahre
 Pick-up:

Wir holen Sie von Ihrem Hotel in Cusco ab


 

 

Diese Tour beginnt in der Inkahauptstadt Cusco, entlang der traditionellen Felder auf denen die Bauern noch immer von Hand pflügen und sähen, geht es in die Folklorehochburg Paucartambo und von hier ein wenig weiter bergauf nach Acjanaco. Von hier geht es nun bergab und die Landschaft ändert sich rapide. Erste Anzeichen dass wir uns im Hochnebelwald des Manu befinden sind die plätschernden Bergbäche die der üppigen Vegetation und den zahlreichen Blumen Nährstoffe bieten. Hier begrüßt uns ein kaiserlicher Anwohner, wir meinen den Prinz des Hochnebelwaldes den  Vogel “Quetzal imperial”. Begleitet wird er vom König der Zone, dem Peruanischen Nationalvogel, dem Andenklippenvogel dessen Balztanz Sie von der Aussichtsplattform des LEK gut beobachten können.

 

Wir verlassen den oberen Teil des Regenwaldes und begeben uns zum Hafen von Atalaya wo wir von unserem Fahrzeug auf ein motorisiertes Boot umsteigen. Flussabwärts geht es nun auf dem Madre de Dios hinein in die Biosphäre des Manu, unterwegs haben Sie zahlreiche Möglichkeiten die Tierwelt des Regenwaldes zu beobachten.

 

Einmal im  Maquisapayoj angekommen, beziehen wir unsere Herberge. Hier können wir die die Salzlecke der Aras “Blanquillo” besichtigen, die Salzlecke der Tapire und die beiden Lagunen “Blanco und Camungo” in denen sich eine Familie von Flussottern befindet sowie über 600 verschiedene Vogelarten. Weiterhin gibt es den höchsten Aussichtsturm im Peruanischen Amazonas direkt neben einem 350 Jahre alten Ceiba Baum, es gibt 8 verschiedene Affenarten zu beobachten, Rotwild und mit etwas Glück einen Jaguar.

 

Schließlich kehren wir über Puerto Colorado und Mazuco zurück nach Cusco oder nach Puerto Maldonado.
**Es ist wichtig zu wissen, dass die Salzlecke der Aras und der Tapire so wie die einzelnen Lagunen geschützt sind und im Biosphärenreservat des Manu liegen.

Tag 1.- CUSCO - NEBELWALD (Gallito de las Rocas) BIS BAMBULODGE :

Tag 2.- ECOLOGICO BAMBU LODGE - MANU BIRDING LODGE / MAQUISAPAYOJ:

Tag 3.- BESUCH DER LAGUNE BLANCO & DER MINERALLECKE TAPIR IN DER BIOSPHÄRE MANU:

Tag 4.- ERLEBEN SIE EIN NATURSPEKTAKEL AN DER ARA SALZLECKE & LAGUNE CAMUNGO, TURN:

Tag 5.- MAQUISAPAYOJ - BOCA COLORADO / MAZUCO - CUSCO ODER LIMA:

LEISTUNGEN


neuro(drive).pro()